Schwimm-Trainer  Björn Koch
 

Schwimm - Wettkämpfe und Ergebnisse


5th World Deaf Swimming Championships

Die Schwimm-Weltmeisterschaften 2019 der Gehörlosen fanden vom 25. bis 31. August in São Paulo / Brasilien statt. Teilnehmer aus 28 Nationen waren dort am Start. So auch der Deutsche Gehörlosen-Sportverband e.V. Mit neun Finalläufen bei elf Starts konnten wir durchaus ein Ausrufezeichen setzen. Es wurden dreizehn neue persönliche Bestzeiten geschwommen, mit denen wir sechs Deutsche-, zwei Europa- und zwei Veranstaltungsrekorde erzielen konnten. Lars Kochmann aus Halle an der Saale mit zwei Gold- und zwei Bronze-Medaillen sowie die Berlinerin Pauline Opitz mit mehreren vorderen Platzierungen brachten das DGS-Team in der Nationenwertung auf einen ganz tollen fünften Platz. Das waren nicht nur für die Sparte Schwimmen im DGS sondern auch für mich als den verantwortlichen Trainer ganz erfreuliche und optimistische Ergebnisse, mit denen man im Vorfeld dieser Weltmeisterschaften so nicht unbedingt rechnen konnte.



131. Deutsche Meisterschaften Schwimmen 2019

Bei den 131. Deutschen Schwimm-Meisterschaften vom 01./04. August in Berlin nahmen seitens der TPSK 1925 auch zehn Schwimmer/-innen aus meiner DM-Trainingsgruppe teil. Bei diesen für uns recht erfolgreichen Meisterschaften überzeugte das Team mit insgesamt zwölf neuen persönlichen Bestzeiten. Darüber hinaus gab es noch zwei  A-Final- und vier B-Final-Teilnahmen. Kateryna Pokrass (Jahrgang 2000) errang in der Juniorenwertung über 100m Freistil die Silber-Medaille und qualifizierte sich zudem noch über 50m Rücken und 50m, 100m Freistil für das B-Finale. Fabian Heitkemper (JG 1997) belegte im A-Finale über 200m Rücken einen hervorragenden vierten Platz. Darüber hinaus schwimm er im A-Finale über 400m Freistil auf einen tollen 7. Platz und überraschte über 800m Freistil im schnellsten Lauf mit einem sehr guten 6. Platz. Sein jüngerer Bruder Julian Heitkemper (JG 2000) setze gleich bei seinem ersten Start über 400m Lagen mit einer neuen persönlichen Bestzeit ein Ausrufezeichen und qualifizierte sich damit für das B-Finale. Die 4x 200m Männer-Staffel mit Fabian Heitkemper - Oliver Mohs - Alexander Menzel und Julian Heitkemper erreichte mit neuer Staffel-Bestzeit von 7:46,78 Minuten einen beachtlichen achten Platz. Aber auch Lea Uhlig (JG 2004), Maria Scheuermann (JG 2003), Lara Kappes (JG 2001), Fabian Schultz (JG 2000), Florian Aubermann (JG 1999) und Oliver Mohs (JG 1993) haben mit ihren guten Leistungen zu ein für TPSK 1925 e.V. erfreuliches Wettkampfergebnis beigetragen.



SV NRW Schwimm-Meisterschaften 2019

am 06./07. Juli wurden im Schwimmsportleistungszentrum Wuppertal die diesjährigen Nordrhein-Westfälischen Schwimm-Meisterschaften ausgetragen. Die sechzehn Schwimmer und Schwimmerinnen meiner TPSK-Trainingsgruppe waren entsprechend vorbereitet in diesen wichtigen Wettkampf gestartet. Sie standen dreizehnmal in einem Finallauf und gewannen dreimal eine Gold- und dreimal eine Silbermedaille. Mit der 4x 200m Freistil-Staffel errangen die Männer einen hervorragend zweiten Platz: gleichbedeutend mit dem aktuellen TOP 6-Platz in Deutschland. Darüber hinaus erkämpfte sich das Team sechs Gold-, vier Silber- und sechs Bronzemedaillen in den Jahrgangswertungen und sie schwammen zudem noch zwölf persönliche und vier Saison-Bestzeiten.


Swimpool - Schwimmverband NRW

mit Beiträgen zu TPSK 1925 und den Aktiven Kateryna POKRASS, Fabian HEITKEMPER und Alexander MENZEL.

1) Offene SV NRW-Meisterschaften 2019 in Wuppertal

2)  Jahrgangswertungen SV NRW-Meisterschaften 2019 in Wuppertal

 


Deutsche Jahrgangsmeisterschaften 2019

Bei den diesjährigen Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) vom 28.05. bis 02.06. in Berlin nahmen seitens der TPSK u.a. auch sechs Schwimmer/-innen aus meiner DM-Trainingsgruppe teil. Bei dieser erfolgreichen Schwimm-Meisterschaft gab es für diese Gruppe insgesamt sieben neue persönliche Bestzeiten, dazu vier Saison-Bestzeiten und sogar drei Finalteilnahmen. Alexander Menzel (Jahrgang 2002) sorgte hierbei mit seinen Starts über 400m Lagen für die große, positive Überraschung. Mit neuer persönlicher Bestzeit konnte er sich nicht nur im Vorlauf behaupten sondern erkämpfe sich damit auch seinen Startplatz für das Finale. Hier gelang es ihm tatsächlich, sich noch einmal um drei Sekunden zu verbessern und schwamm daraufhin - erfreulicher Maßen - auf einen bemerkenswerten sechsten Platz. Bei den Mädchen überzeugten Lea Uhlig (Jahrgang 2004) über 200m Lagen und Maria Scheuermann (Jahrgang 2003) über 50m Rücken, denn beide konnten sich für die entsprechenden Finalläufen qualifizieren. Dabei haben sich die Schwimmerinnen in den Finals ebenfalls noch einmal steigern können und belegten am Ende jeweils einen beachtlichen siebten Platz. Aber auch Sarah Stockmann (Jahrgang 2004), Benedikt Schulte-Oestrich (Jahrgang 2002) sowie Felix Reuber (Jahrgang 2001) konnten mit guten Platzierungen auf sich aufmerksam machen.


25. International Sindelfingen Swimming Championship (ISSC) 2019

Schwimmer/-innen aus meiner DM-Trainingsgruppe waren am 18./19. Mai beim diesjährigen 25. ISSC in Sindelfingen am Start. Die Ergebnisse waren insgesamt gut und man war auch in fast allen Finalläufen vertreten. Dabei wurden nicht nur dreizehn neue persönliche Bestzeiten geschwommen, sondern auch noch notwendige Richtzeiten für die Deutschen Schwimm-Meisterschaften erreicht. Besonders hervorzuheben sind sowohl Kateryna Pokrass, die u.a. bei den ISSC Cut-Off auf der 50m-Freistilstrecke einen hervorragenden zweiten Platz belegte als auch Fabian Heitkemper, dem u.a. im finalen ISSC Pursuit-Race, dem 200m Verfolgungsrennen, ebenfalls ein ganz toller zweiter Platz in der Rückendisziplin gelang. Aber auch die Leistungen von Lea Uhlig als beste Mehrkampfschwimmerin in den Jahrgangswertungen verdienen eine besondere Anerkennung. Zu dem guten, erfolgreichen Gesamtauftritt trugen außerdem bei: Lara Kappes, Theresa Bechtel und Sarah Stockmann, sowie Oliver Mohs, Arwin Esmaylzadeh, Julian Heitkemper, Fabian Schultz und Teodor Terziev.